Ulrike OTTINGER > Chronologie > Chronologie Bühne
 

Oper

2008

Hommage à Klaus Nomi. A songplay in nine fits von Olga Neuwirth. Inszenierung und Bühne: Ulrike Ottinger. Uraufführung: 7. März 2008, Haus der Berliner Festspiele, Berlin

2001

Effi Briest von Iris ter Schiphorst und Helmut Oehring. Inszenierung und Bühne: Ulrike Ottinger. Uraufführung: 9. März 2001, Bundeskunsthalle, Bonn

 

 

Schauspiel

2000

Das Lebewohl von Elfriede Jelinek. Inszenierung und Bühne: Ulrike Ottinger. Uraufführung: 9. Dezember 2000, Berliner Ensemble, Berlin

1999
Das Verlobungsfest im Feenreiche von Johann Nestroy. Inszenierung und Bühne: Ulrike Ottinger. Uraufführung: 25. September 1999, Steirischer Herbst, Graz
1986

Begierde und Fahrerlaubnis von Elfriede Jelinek. Inszenierung und Bühne: Ulrike Ottinger. Uraufführung: Steirischer Herbst, Graz. Weitere Stationen: Berlin, Hamburg, Gießen, Basel

 
1983

Clara S. von Elfriede Jelinek. Inszenierung und Bühne: Ulrike Ottinger. Premiere: 3. Mai 1983, Württembergisches Staatstheater, Stuttgart.
Theaterfestivals: München und Avignon