Ulrike OTTINGER > Bühne > Effi Briest

EFFI BRIEST

Effi Briest

Iris ter Schiphorst und Helmut Oehrings Oper Effi Briest ist nach dem Prinzip der Parallel-Montage komponiert. Diese Form ermöglicht, alle Handlungen, Gefühle, Äußerungen, auch das Gefangensein in gesellschaftlichen Konventionen, gleichzeitig nebeneinander zu stellen, ohne sie zunächst miteinander zu verknüpfen. So werden Fontanes - trotz unterschiedlicher Lebensentwürfe noch in einem gemeinsamen Wertesystem handelnde - Figuren radikal voneinander getrennt. Sie kreisen auf ihrer eigenen Bahn und jede Berührung bedeutet Kollision …