Texte

… Sie löste ein Ticket aller jamais retour Berlin Tegel. Sie wollte ihre Vergangenheit vergessen, vielmehr verlassen, wie ein abbruchreifes Haus. Sie wollte sich mit allen ihren Kräften auf eine Sache konzentrieren, ihre Sache; endlich ihrer Bestimmung zu leben war ihr alleiniger Wunsch.
Anhand eines Werbeprospektes, der ihr als Bordlektüre von einer freundlichen Stewardess überreicht worden war, beschloß sie, eine Art Trinkplan aufzustellen. Die ausführliche Beschreibung einer Sightseeing-Tour diente ihr zur Orientierung und bot umfassende Hilfe. Berlin, eine Stadt, in der sie völlig fremd war, schien ihr der rechte Ort, ungestört ihrer Passion zu leben. Ihre Passion war zu trinken, leben um zu trinken, trinkend leben, das Leben einer Trinkerin. Jetzt war also der Zeitpunkt gekommen, alles zu verwirklichen.
Einleitungstext, Drehbuchauszug

Ulrike Ottinger: masculin feminin

psychogramm zweier ungewöhnlicher aber auch extrem unterschiedlicher frauen
die eine, reich, exzentrisch, ihre gefühle starr und maskenhaft verbergend, trinkt sich bewußt zu tode, die andere, arm mit festen plätzen, einschlägiger erfahrung mit trinkgeldbeschaffung, trinkt sich unbewußter zu tode.

Weiterlesen …