Ulrike OTTINGER > Filme > Usinimage

USINIMAGE

Usinimage

Dokumentarisch gefilmte Industriearchitektur und Stadtlandschaften Berlins 
werden montiert mit Spielfilmszenen aus Ulrike Ottingers Berlintrilogie:


Bildnis einer Trinkerin
Freak Orlando
Dorian Gray im Spiegel der Boulevardpresse.

 

Aus den drei Filmen ausgewählte Industrie- und Stadtlandschaften wurden für USINIMAGE nochmals dokumentarisch aufgenommen und mit den entsprechenden Spielfilmszenen unterschnitten, um dieselbe Landschaft durch künstlerische Verfremdung und Verdichtung neu akzentuieren. Eine Auseinandersetzung mit der Stadtarchitektur, in der der Drehort nicht nur als Folie dient, sondern selbst mit zum Inhalt wird.

 

USINIMAGE wurde für LaSept, dem späteren TV-Sender ARTE France, produziert und am 8. Juni 1987, der Geburtsstunde von LaSept, gesendet. Dieser Sendetag war Berlin gewidmet und als Vorstellung des neuen Satellitensenders LaSept gedacht. Für dieses Programm wurden kleine Filme gewünscht, die nicht über Berlin berichten, sondern die Präsenz Berlins spürbar machen. Sie sollten 'Regards de Berlin', 'Grüße von Berlin' an die Franzosen sein — eine Art Berlin-Poème in Bildern.